Im Rahmen der Verfassungsbeschwerden zur Vorratsdatenspeicherung richtete das Bundesverfassungsgericht technische Fragen u.a. an Sachverständige. Mit den technischen Voraussetzungen der Vorratsdatenspeicherung hat sich u.a. Prof. Freiling von der Universität Mannheim beschäftigt.

In seiner Abhandlung hierzu erläutert er die technischen Hintergründe auf 26 Seiten.

Die gesamte Arbeit von Prof. Freiling ist hier zu finden.