Datenschutzbehörde verhängt bei leichtem Verstoß 1,2 Mio. Euro Bußgeld

Autor: |2020-07-20T13:05:33+02:0023 Juli 2020|Datenschutz|, , , , , , , |

1,24 Millionen Euro an Bußgeld musste die Krankenkasse AOK Baden-Württemberg aufgrund Verstoßes gegen die DSGVO, namentlich für die Verwendung zu Werbezwecken, bezahlen. Verhängt wurde die Strafe von dem dafür eingerichteten Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, kurz "LfDI". Diese stattliche Summe für einen doch eher kleinen Verstoß zeigt, dass sich Unternehmen in [...]