OLG Hamm: Pflichtangaben auf Werbeprospekten

Autor: |2013-01-14T22:03:57+01:0014 Januar 2013|Urteile|, , , |

Oberlandesgericht HammBeschluss vom 13.10.2011Az.: I-4 W 84/11 Auf die Beschwerde wird der angefochtene Beschluss abgeändert.Der Antragsgegnerin wird bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der künftigen Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 €, ersatzweise Ordnungshaft oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, zu vollziehen an den Geschäftsführern der persönlich haftenden Gesellschafterin, untersagt,im [...]