OVG NRW und Sachsen: Mas­sagen und Tat­toos fallen nicht unter Grundversorgung

Autor: |2020-11-17T10:24:44+01:0017 November 2020|Allgemein, Allgemeines, Arbeitsrecht, Coronavirus, Urteile|, , , , , , , , , , , , |

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) NRW und Sachsen hat entschieden, dass Kosmetik-, Tatoo- und Nagelstudios geschlossen bleiben, da sie nicht zur Grundversorgung zählen. Wir berichten Ihnen in diesem Artikel das Wichtigste in den neuen Urteilen! Eilanträge abgewiesen Mit Beschluss vom 12.11.2020 haben die OVG in Münster und Bautzen (Az. OVG NRW: 13 B [...]