Aufsichtsbehörde

7 07.06.2021

Datenleck beim Zahlungsdienstleister Klarna​: Fremde Konten sichtbar

Autor: |2021-06-07T22:28:19+02:007 Juni 2021|Allgemein, Allgemeines, Datenschutz|, , , , , , , , |

Wir berichteten schon hier über ein Datenleck bei Facebook und LinkedIn. Doch jetzt kam es zu einem großen Datenleck beim Zahlungsdienstleister Klarna, wobei für einen gewissen Zeitraum Daten anderer Personen sichtbar waren.  Alles was Sie zu diesem Thema wissen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag! Sachverhalt  Beim schwedischen Zahlungsdienstleister Klarna ist [...]

12 12.05.2021

Vorgehen bei einer Datenpanne

Autor: |2021-05-10T20:31:20+02:0012 Mai 2021|Allgemein, Allgemeines, Datenschutz|, , , , , , , , |

Datenpannen sind in letzter Zeit wieder öfter in mediale Aufmerksamkeit geraten. Wir berichteten erst kürzlich über die Datenpannen bei Facebook und LinkedIn.  Wie datenverarbeitende Unternehmen bei einer Datenpanne vorgehen sollten, fassen wir für Sie in diesem Beitrag noch einmal kurz zusammen! Was sind Datenpannen? Von „Datenpannen“ spricht man, wenn Daten ungewollt [...]

10 10.02.2021

Fast 160 Millionen Euro DSGVO-Bußgelder im Jahr 2020

Autor: |2021-02-06T12:55:22+01:0010 Februar 2021|Allgemein, Allgemeines, Datenschutz|, , , , , , , , , , |

Die EU verhängte im vergangenen Jahr Strafen in Höhe von rund 160 Millionen Euro. Die Meldungen sind dabei zurückgegangen, jedoch wurden insgesamt höhere und härtere Strafen gegen DSGVO-Verstöße verhängt.  Alles was Sie zu diesem Thema wissen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel! Warum höhere Strafen? Strafen sollen durch Generalprävention wirksam und [...]

21 21.12.2017

Der Widerrufsjoker ist auch für Immobilienkredite zurück

Autor: |2017-12-21T12:25:00+01:0021 Dezember 2017|Vertragsrecht|, , , , , , , , , , , , , , , , |

… zumindest teilweise. So hatte sich in den letzten Jahren herausgestellt, dass in einer Vielzahl von Immobilienkreditverträgen, die bis zum Jahr 2010 abgeschlossen wurden, fehlerhafte Widerrufsbelehrungen von Banken und Sparkassen verwendet wurden. Mit dem sog. „Widerrufsjoker“ konnten Kreditnehmer diese, oftmals teuren Darlehensverträge, dann auch Jahre nach Abschluss noch widerrufen, weil die [...]