Zahlungsunfähigkeit

5 05.03.2013

Facebook: Der zukünftige Internetpranger?

Autor: |2013-03-05T09:02:25+01:005 März 2013|Social Media Recht|, , , , , , , , , , , , |

Gerade unter Rechtsanwälten ist die Existenzberechtigung von Inkassounternehmen regelmäßig fraglich. Der Grund hierfür liegt darin begründet, dass Inkassounternehmen durch den Gesetzgeber dazu befähigt wurden, ohne juristische Ausbildung Rechtsdienstleistungen zu erbringen. Auch wurden Inkassounternehmen gegenüber Rechtsanwälten insoweit bevorteilt, dass sie erfolgsabhängig ihre Leistungen anbieten dürfen.Gleichzeitig sind Inkassokosten mangels Effektivität nicht auf den [...]

11 11.04.2012

Haftung wegen Insolvenzverschleppung und Eingehungsbetrug

Autor: |2012-04-11T22:14:19+02:0011 April 2012|Insolvenzrecht|, , , , , , |

Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich in seinem Urteil vom 24.01.2012 - II ZR 119/10 insbesondere mit der Frage auseinanderzusetzen, wann der Kläger in einer Schadensersatzklage gegen den Geschäftsführer einer GmbH wegen Insolvenzverschleppung und Eingehungsbetrugs seiner das Tatbestandsmerkmal der Zahlungsunfähigkeit betreffenden Darlegungs- und Beweispflicht genügt.Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens [...]

9 09.11.2011

Vorauszahlung bei Pauschalreisen und Insolvenz des Reiseveranstalters

Autor: |2011-11-09T13:35:06+01:009 November 2011|Versicherungsrecht, Zivilrecht|, , , , , , , , , , , , , , , , |

In den Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften – sprich in der EU – soll gleicher rechtlicher Standard gelten. Das wird durch den Erlass von Richtlinien und Verordnungen sichergestellt.Um einen Reisenden vor Risiken wie Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz des Reiseveranstalters zu schützen, hat auch der deutsche Gesetzgeber durch die Umsetzung des Art. 7 der [...]